Download Der erste Johannesbrief (Evangelisch-Katholischer Kommentar by Hans-Josef Klauck PDF

By Hans-Josef Klauck

Show description

Read or Download Der erste Johannesbrief (Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament XXIII,1) PDF

Similar german_2 books

Individualisierte Produkte — Komplexität beherrschen in Entwicklung und Produktion

Produktindividualisierung als point der Unternehmensstrategie kann neue Wachstums- und Ertragspotenziale erschließen, ist aber auch mit Risiken und Problemstellungen verbunden, die abgewogen werden müssen. Individualisierte Produkte und die damit verbundene Orientierung am Kunden und seinen spezifischen Bedürfnissen erfordern neue Wertschöpfungskonzepte in allen Unternehmensbereichen, denn die Komplexität der Anforderungen steigt überproportional.

Warum fuehren Menschen Krieg German

Die Philosophin Myriam Revault d’Allonnes führt ihre Leser in diesem Buch behutsam an Überlegungen heran wie »Gibt es gerechte und ungerechte Kriege? «, »Bedeutet Krieg immer auch offene Gewalt? « und »Kann es eine Welt ohne Krieg geben? «. Mit ihrer nachdenklichen, philosophischen Heranführung an das große Thema Krieg trifft sie den Nerv einer jugendlichen Leserschaft, die sich im ErwachsenWerden mit genau diesen Fragestellungen konfrontiert sieht.

Additional resources for Der erste Johannesbrief (Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament XXIII,1)

Example text

Die zeitliche Ein82 Haenchen, Literatur 273f. 34 Einleitung ordnung sähe dann so aus, daß sich das Schisma im Vollzug befindet. Die »Kernspaltung« liegt schon etwas zurück, sie hat sich aber noch nicht bis in alle Ecken fortgesetzt, und es gibt immer noch Definitionsprobleme. Die Unterscheidung zwischen wahren johanneischen Glaubenden und falschen antichristlichen Irrlehrern muß aus der Sicht des 1Joh im Einzelfall noch zu Ende gebracht werden, und dafür stellt der Brief Kriterien bereit. Die Lösung des Konflikts hat er nicht bewirkt.

Dazu Loewenich* 34f, gegen Dietze* 19 595f. Ausführlichere Dokumentation zu allen genannten und einigen weiteren Stellen bei Klauck* 19-21. 18 Einleitung Kanoni- Benutzung bedeutet im 2. Jahrhundert noch nicht automatisch Kanonisiesierung rung. B. bleibt eine Rangabstufung bestehen. Die Katholischen Briefe dienen bei ihm noch »nicht dazu, den Chor der ursprünglichen Zeugen zu verstärken«; sie »haben offenbar noch nicht eine so allgemeine Anerkennung und Bedeutung gewonnen, daß sie in der Auseinandersetzung mit den Ketzern als unwidersprechliche, >kanonische< Autorität eingesetzt werden könnten«21.

Das Zeugnis der Johannesbriefe, in: The New Testament in Early Christianity, hrsg. M. , The Community of the Beloved Disciple. The Life, Loves, and Hates of an Individual Church in New Testament Times, New York 1979; dt. als: Ringen um die Gemeinde. , A Community in Crisis. , The History of the Johannine Movement, in: Aspects on the Johannine Literature, hrsg. L. Hartman / B. Olsson, 1987 (CBNT 18), 27-43; Perkins, Koinonia (s. die Lit. zu 1,1-4). « In der Gemeinde ist es offensichtlich zu einer Spaltung gekommen.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 38 votes