Download IT-Management durch KI-Methoden: Unterstützung bei Problemen by Christina Klüver, Jürgen Klüver PDF

By Christina Klüver, Jürgen Klüver

Show description

Read Online or Download IT-Management durch KI-Methoden: Unterstützung bei Problemen des IT-Management durch Methoden der Künstlichen Intelligenz PDF

Similar german_2 books

Individualisierte Produkte — Komplexität beherrschen in Entwicklung und Produktion

Produktindividualisierung als point der Unternehmensstrategie kann neue Wachstums- und Ertragspotenziale erschließen, ist aber auch mit Risiken und Problemstellungen verbunden, die abgewogen werden müssen. Individualisierte Produkte und die damit verbundene Orientierung am Kunden und seinen spezifischen Bedürfnissen erfordern neue Wertschöpfungskonzepte in allen Unternehmensbereichen, denn die Komplexität der Anforderungen steigt überproportional.

Warum fuehren Menschen Krieg German

Die Philosophin Myriam Revault d’Allonnes führt ihre Leser in diesem Buch behutsam an Überlegungen heran wie »Gibt es gerechte und ungerechte Kriege? «, »Bedeutet Krieg immer auch offene Gewalt? « und »Kann es eine Welt ohne Krieg geben? «. Mit ihrer nachdenklichen, philosophischen Heranführung an das große Thema Krieg trifft sie den Nerv einer jugendlichen Leserschaft, die sich im ErwachsenWerden mit genau diesen Fragestellungen konfrontiert sieht.

Additional resources for IT-Management durch KI-Methoden: Unterstützung bei Problemen des IT-Management durch Methoden der Künstlichen Intelligenz

Sample text

12ff) Qualitätsmanagement,ȱwährendȱdesȱAufbaus:ȱ Rolle Erwartungen Kompetenzen Festlegung der Verantwortungen und Befugnisse innerhalb der Organisation; Leitungsmitglied der Organisation benennen Geeignete Prozesse der Kommunikation einführen Delegationsfähigkeit Wahrnehmung von Konflikten Identifizierung von Verbesserungspotentialen Kommunikative Kompetenzen Qualitätsmanager (QM) Definition und Festlegung der Struktur, Management des internen Audits, Durchführung des Management-Reviews; Aufbau eines Qualifizierungsprogramms Kommunikative Sicherstellung der Systemwirksamkeit, Aufgabenwahrnehmung Ermittlung der Effektivität und Effizienz, analytische Kompetenzen, soziale Kompetenzen Qualitätsbeauftragter (QB) Unterstützt den QM ab einer bestimmten Größe s.

Tabelle 2-2: Rollen und Erwartungen im Managementbereich (nach Gadatsch, 2008, 35ff) Rolle Erwartungen Kompetenzen Ernennung des Projektleiters, legt die Ziele fest, unterstützt den Projektleiter Verantwortlich für Projektcontrolling, Auftraggeber Lenkungsausschuss Organisation; Ernennung des Projektleiters; Unterstützung des Projektteams Organisation; Alle Beteiligten sollten über soziale wie kommunikative Kompetenzen verfügen Auswahl der Mitarbeiter, Erteilung von Arbeitsaufträgen, Verantwortung für Ergebnisse, Berichterstattung Projektführung BWL-Kenntnisse; Organisation und Personalführung; Vertragsrechtliche Kenntnisse Projektmanagement; Soziale, kommunikative, organisatorische, Führungskompetenzen, Motivationsfähigkeiten, Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit Erstellung von Projektplanung und Ausführung der Arbeitspakete Erstellung eines Soll-Konzepts, Modellierung von Arbeitsabläufen IT-Projektleiter Teammitglied Externe arbeiter Mit- IT-Projektcontroller Externer Projektmanager soziale Kompetenz, Konfliktschlichtung Einbringen des Know-hows Spezialwissen; Teamfähigkeit, soziale Kompetenzen, Objektivität, Argumentationsfähigkeit Unabhängiger Berater Sicherstellung der Planung, Steuerung und Kontrolle des Projektes Neutrale Person Lösung potentieller Konflikte; Konfliktfähigkeit, Fach und Kulturkenntnisse, soziale Kompetenz 2ȱȱȱȱȱDieȱOrganisationȱundȱderȱMenschȱ 37ȱ Tabelle 2-3: Rollen im Qualitätsmanagement.

In ISO/CD 9001:2007 sind die Aufgaben, Rechte und Pflichten für BOL und QM ausreichend definiert, die anderen Rollen kaum bzw. nur unzureichend (Wagner und Käfer 2008, S. 12ff) Qualitätsmanagement,ȱwährendȱdesȱAufbaus:ȱ Rolle Erwartungen Kompetenzen Festlegung der Verantwortungen und Befugnisse innerhalb der Organisation; Leitungsmitglied der Organisation benennen Geeignete Prozesse der Kommunikation einführen Delegationsfähigkeit Wahrnehmung von Konflikten Identifizierung von Verbesserungspotentialen Kommunikative Kompetenzen Qualitätsmanager (QM) Definition und Festlegung der Struktur, Management des internen Audits, Durchführung des Management-Reviews; Aufbau eines Qualifizierungsprogramms Kommunikative Sicherstellung der Systemwirksamkeit, Aufgabenwahrnehmung Ermittlung der Effektivität und Effizienz, analytische Kompetenzen, soziale Kompetenzen Qualitätsbeauftragter (QB) Unterstützt den QM ab einer bestimmten Größe s.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 9 votes