Download PISAs fremde Kinder : Eine diskursanalytische Studie by Miriam Sitter PDF

By Miriam Sitter

Im Rahmen einer wissenssoziologischen Diskursanalyse arbeitet Miriam Sitter heraus, wie die anhaltenden Bezüge auf die PISA-Studie dazu beitragen, Kinder mit Migrationshintergrund als Prototypen von Bildungsbenachteiligungen zu konstituieren. Die Autorin zeigt, dass die konstanten Verweise auf die ersten PISA-Ergebnisse zu einer Verfremdung von Migrantenkindern führen und damit einen Stigmatisierungsprozess aufrechterhalten. Das bekannte Kürzel PISA fungiert als ein Innovationsgenerator, mit dem (früh-)pädagogische Handlungsinitiativen nicht nur legitimiert, sondern bildungsbenachteiligte Kinder beständig (re-)dramatisiert werden. Diese Erkenntnisse schließen an die analytischen und konzeptionellen Überlegungen einer kritischen Migrationsforschung an und stellen das Plädoyer einer Dethematisierung des Migrationshintergrunds besonders in der Rezeption der wiederkehrenden PISA-Studie heraus.

Show description

Read Online or Download PISAs fremde Kinder : Eine diskursanalytische Studie PDF

Best german_16 books

The German Lands and Eastern Europe: Essays on the History of their Social, Cultural and Political Relations

The connection among Germans and their non-German opposite numbers in relevant and East Europe has been a primary function of eu background. The twelve essays during this quantity handle key features of this advanced and multifaceted courting which has been marked by way of friendship and cooperation in addition to enmity and strife.

Twitter als Basis wissenschaftlicher Studien: Eine Bewertung gängiger Erhebungs- und Analysemethoden der Twitter-Forschung

Dieses Buch ist eine Open-Access-Publikation unter einer CC BY-NC four. zero Lizenz. Fabian Pfaffenberger bewertet den wissenschaftlichen Nutzen von Twitter, indem er mehrere gängige Erhebungs- und Analysemethoden betrachtet. Twitter ist mittlerweile eine beliebte Quelle für Studien, obwohl der Kurznachrichtendienst nur bedingt für die Forschung geeignet ist: Eine eingeschränkte Repräsentativität, zeitlich begrenzte Datenverfügbarkeit und geringe Datenqualität mindern den wissenschaftlichen Nutzen.

Elementar(st)e Gruppentheorie: Von den Gruppenaxiomen bis zum Homomorphiesatz

Dieses Buch bietet eine sorgfältige und leicht verdauliche Einführung in die Anfangsgründe der Gruppentheorie, welche die grundlegendste Disziplin der abstrakten Algebra ist. Mit seinen ausführlichen Erklärungen ist es bereits für interessierte SchülerInnen ohne Vorkenntnisse intestine lesbar, kann aber auch Mathematik-StudentInnen den Einstieg in die Algebra erleichtern.

Körperliche Aktivität und Gesundheit: Präventive und therapeutische Ansätze der Bewegungs- und Sportmedizin

Dieses Buch stellt dar, wie hilfreich Bewegung und recreation bei Krankheiten sein kann, wie die Lebensqualität von Patienten gesteigert wird und Aktivität zudem als präventive Maßnahme dient. Neben den Grundlagen der Trainingslehre und der sportmedizinischen Aspekte wird ausführlich auf den Einsatz von körperlicher Bewegung bei diversen Grunderkrankungen und somatischen Störungen eingegangen.

Extra resources for PISAs fremde Kinder : Eine diskursanalytische Studie

Example text

Begriffen werden. Dies bedeutet, dass die Fokussierung auf Bildungsbenachteiligungen und die diskutierten Lösungswege nach PISA keinesfalls als kontextualisierte Realität und unmittelbare Notwendigkeit auf die PISA-Resultate geleugnet werden; sondern ganz im Sinne Foucaults (vgl. 1996: 179) als evident angenommen werden. Im Rahmen des Problematisierungskonzepts impliziert die Berücksichtigung dieser Evidenz jedoch einen zeitgleichen „Bruch der Evidenz“ (Foucault 2005d: 29). Etabliertes (Un-)Wissen über bildungsbenachteiligte Kinder nach PISA, Konsens sowie ritualisierte Praktiken werden demgemäß unter diskursanalytischen Gesichtspunkten auch in Frage gestellt.

Neu Kontextualisiertes mit einem gewissen Gebrauchswert für die neue Zeit zu entdecken sein. 2 Machtwirkung der Diskurse Das regelhafte Auftauchen einer Vielzahl von Aussage-Ereignissen durchzieht die Gesellschaft und bewirkt konventionalisierte Denk- und Handlungsweisen, die sich als Resultate eines machtvollen bzw. (wirk-)mächtigen Diskurses anordnen. Um die Machtwirkung der Diskurse zu verstehen, muss zunächst ihr produktiver Part über21 Der Interdiskurs wird hier diskurstheoretisch nicht weiter definiert bzw.

Wirk-)mächtigen Diskurses anordnen. Um die Machtwirkung der Diskurse zu verstehen, muss zunächst ihr produktiver Part über21 Der Interdiskurs wird hier diskurstheoretisch nicht weiter definiert bzw. behandelt, zumal das heuristische Modell der Nach-PISA-Bildungsdebatte und somit die methodisch/methodologisch beabsichtigte unvoreingenommene Annäherung an den Untersuchungsgegenstand damit einen Bruch erfahren würde. Interdiskursive Elemente bzw. Charakteristiken eines Diskurses gilt es in dieser Studie – wenn sie existieren – zu entdecken und in den Ergebniskapiteln entsprechend darzustellen.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 46 votes