Download Was ist und wozu betreiben wir Kritik in der Sozialen by Bettina Hünersdorf, Jutta Hartmann PDF

By Bettina Hünersdorf, Jutta Hartmann

Wo gesellschaftliche Verhältnisse unabänderlich erscheinen und Alternativen zur Wahrnehmung gesellschaftlicher Wirklichkeit kaum formulierbar sind, zielt die Auseinandersetzung mit dem Thema Kritik darauf, Handlungsspielräume zu öffnen. was once aber ist Kritik genau? Die philosophische Frage nach den Bedingungen der Möglichkeit von Kritik und deren Bedeutung für die Beobachtung von Wirklichkeit erscheint für die Soziale Arbeit zunächst sehr abstrakt. Die Beiträge des Bandes zeigen, wie aus unterschiedlichen theoretischen und interdisziplinären Bezügen Kritik formuliert werden kann und welche Bedeutungen diese für die Soziale Arbeit entfalten.

Show description

Read Online or Download Was ist und wozu betreiben wir Kritik in der Sozialen Arbeit?: Disziplinäre und interdisziplinäre Diskurse PDF

Best social work books

Palliative Care, Social Work and Service Users: Making Life Possible

This special booklet offers a unprecedented examine social paintings and palliative care from the viewpoint of carrier clients. it's the first to enquire professional palliative care social paintings from this standpoint. Drawing on new unique study, the authors research carrier clients' reports of social paintings and palliative care, monitoring their trips via it, exploring the care they obtain and the consequences of tradition and distinction via their first hand reviews and concepts.

Crisis Intervention Handbook: Assessment, Treatment, and Research (CRISIS INTERVENTION HANDBOOK)

Because of the becoming volume of acute situation occasions portrayed within the media that impression the lives of most of the people, curiosity in obstacle intervention, reaction groups, administration, and stabilization has grown drastically some time past decade. in spite of the fact that, there exists little to no literature designed to offer well timed and accomplished support for hindrance intervention groups.

Was ist und wozu betreiben wir Kritik in der Sozialen Arbeit?: Disziplinäre und interdisziplinäre Diskurse

Wo gesellschaftliche Verhältnisse unabänderlich erscheinen und Alternativen zur Wahrnehmung gesellschaftlicher Wirklichkeit kaum formulierbar sind, zielt die Auseinandersetzung mit dem Thema Kritik darauf, Handlungsspielräume zu öffnen. was once aber ist Kritik genau? Die philosophische Frage nach den Bedingungen der Möglichkeit von Kritik und deren Bedeutung für die Beobachtung von Wirklichkeit erscheint für die Soziale Arbeit zunächst sehr abstrakt.

Understanding Parricide: When Sons and Daughters Kill Parents

Realizing Parricide is the main complete publication on hand approximately juvenile and grownup little children who kill their mom and dad. Dr. Heide strikes a long way in the back of the statistical correlates of parricide by means of synthesizing the pro literature on parricide regularly, matricide, patricide, double parricides, and familicides.

Extra info for Was ist und wozu betreiben wir Kritik in der Sozialen Arbeit?: Disziplinäre und interdisziplinäre Diskurse

Example text

Nach Timm Kunstreich (1975; S. 154-164), der in seiner Studie „Der institutionelle Konflikt“ versucht hatte, die Essenz einer „solidarischen Professionalität“ empirisch zu bestimmen, zeichnete sich ein solchermaßen verstandenes Berufsverständnis durch zwei zentrale Aspekte aus. ) Defiziten beruhten, sondern aus ihrer „kollektiven sozialen Lage“ resultierten, dass heißt: durch benenn- und veränderbare gesellschaftliche Strukturbedingungen verursacht wurden („Kollektivorientierung“). Zudem müsse es für den Sozialarbeiter darum gehen, den Herrschaftscharakter seiner Arbeit, wenn schon nicht zu neutralisieren, so doch zumindest die selektierenden, kontrollierenden und diskriminierenden Anteile der Arbeit so weit wie möglich zu minimieren und eine (möglichst) gleichberechtigte Beziehung zu den KlientInnen aufzubauen („antiadministrative Orientierung“).

45 Sven Steinacker Abschließend bleibt die Frage, was aus den skizzierten Entwicklungen für aktuelle Auseinandersetzungen in der Sozialen Arbeit anschlussfähig oder nutzbar sein könnte. Dass es dabei nicht darum gehen kann, die Positionen, Konzepte und Praxisprojekte ohne Umstände in die Gegenwart zu transportieren, liegt auf der Hand. Abgesehen von den sich dramatisch gewandelten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen – nicht zu vergessen ist, dass die Proteste seit den ausgehenden sechziger Jahre in eine Zeit fielen, in der soziale Reformen insgesamt auf der Agenda standen und krititisch-emanzipative Initiativen auf eine vergleichsweise große Resonanz stießen – wäre eine distanzlose Übernahme bestimmter Positionen und Argumentationen zweifellos verfehlt.

121) auf. ; S. 122) ist also untrennbar mit der Frage verbun54 Diskurs und Kritik: Zur Rezeption der Diskurtheorie bei Klaus Mollenhauer den, welche Möglichkeiten das einzelne Individuum hat, seine Definition auch entgegen möglicher konträrer Definitionen der Partner durchzusetzen. Die Analyse der Struktur von Kommunikation führt Mollenhauer zu der Frage nach den gesellschaftlichen Faktoren und Orientierungen, die in den jeweiligen Situationsdefinitionen wirksam werden. Bei diesem Versuch, die historischen Bedingungszusammenhänge von „verzerrter“ und „gestörter“ Kommunikation zu beleuchten, greift Mollenhauer auf ein breites Spektrum an theoretischen Modellen zurück.

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 19 votes